Kryptowährungen handeln – welche Marktplätze gibt es?

Wer in den Handel mit Kryptowährungen einsteigen möchte, sollte ein ganz besonderes Augenmerk auf die Wahl des richtigen Marktplatzes legen. Denn die mehr als 3.000 Kryptowährungen können auf den verschiedensten virtuellen Marktplätze ge- und verkauft werden. Allerdings wird nicht jede virtuelle Währung auch auf jedem Marktplatz gehandelt. In diversen Tests haben sich folgende Marktplätze als sicherste und beste Alternativen herausgestellt:

Bitcoin.de

Die Plattform bitcoin.de gilt als bester Marktplatz für Trader aus Deutschland. Sie können hier unter anderem mit den Währungen Bitcoins, Bitcoin Cash, Bitcoin Gold und Ethereum handeln. Weil sich die User hier ein Fidor Girokonto kostenlos einrichten und damit den Express Handel in Echtzeit abwickeln.

Litebit.eu

Hierbei handelt es sich um eine holländische Bitcoin Börse, an welcher insgesamt 52 Coins mit sechs verschiedenen Zahlungsmethoden gehandelt werden können. Auf diesem Marktplatz steht zudem für jede Kryptowährung kostenlos eine eigene Wallet zur Verfügung.

Bitpanda.com

Diese Plattform hat ihren Sitz in Österreich und bietet die Möglichkeit zum Handel mit sechs Coins mit zehn verschiedenen Arten zur Zahlung. Gehandelt werden auf dieser Plattform neben Bitcoin und Ethereum auch die Währungen Bitcoin Cash, Litecoin sowie Dash.

Der Handel über Wechselstuben

Eine weitere Möglichkeit für den Handel mit Kryptowährungen die durch Genesis Mining zustande gekommen sind, sind sogenannte Wechselstuben. Allerdings eignen sich diese in erster Linie für User, die nicht aktiv handeln, sondern eine Sparsumme anlegen möchten. Sie können die Coins in einer Wallet kostenlos parken, aber auch jederzeit transferieren und damit handeln.

Die weltweit größte Wechselstube ist coinbase.com mit Sitz in den USA. Gehandelt werden hier Bitcoins, Litecoin, Bitcoin Cash sowie Ethereum. Die Seiten dieser Wechselstube sind allerdings auch auf Deutsch verfügbar. Bei bitbay.net, einem polnischen Anbieter, handelt es sich um einen Mix aus Börse und Wechselstube. Gehandelt werden hier insgesamt zehn Coins, darunter Bitcoin, Ehtereum, Bitcoin Gold und Bitcoin Cash.

Acht Coins können auf der Altcoin Börse cex.io mit Sitz in London gehandelt werden. Auf dieser Börse sind mehr als 1,6 Millionen Trader aktiv, die auch ein Mitspracherecht darüber haben, ob neue Coins aufgenommen werden und wenn ja, welche.

Kommentar hinterlassen zu "Kryptowährungen handeln – welche Marktplätze gibt es?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*