Lichttherapie Lampe

Sehr viele Menschen leiden an einer Saisonal Abhängigen Depression (SAD), die auch allgemein als Winterdepression bekannt ist. Diese Erkrankung ist insbesondere ab Ende September bis in den März des Folgejahres sehr stark ausgeprägt und zeigt sich durch unverhältnismäßig starke Stimmungsschwankungen bei den Betroffenen. Um den depressiven Stimmungsschwankungen wie zum Beispiel Müdigkeit oder auch Lethargie entgegenzuwirken, hat sich der Einsatz einer Lichttherapie Lampe als sehr positiv herauskristallisiert. Da im Vergleich zur Einnahme von Medikamenten bei der Lichttherapie Lampe keine Nebenwirkungen auftreten, ist der Einsatz einer solchen Lampe immer den Medikamenten vorzuziehen. Patienten verspüren schon nach wenigen Tagen die ersten Erfolge und bereits nach 2 Wochen Einsatz der Lichttherapie Lampe klingen nahezu alle Symptome der Winterdepression ab.

Unser Lichttherapie Lampe Testsieger 2015

licht

Name: Philips HF3419/01 EnergyUp

Preis: ab 159 Euro auf Amazon.de [jetzt anschauen]

  • 10.000 Lux Lichtintensität
  • 20-30 Minuten pro Tag reichen aus
  • fünf Lichtintensitäteseinstellungen
  • kostenlose App
  • für zu Hause und Alltag

Die Lichttherapie Lampe auch im eigenen Heim nutzen

Um sich einer Lichttherapie zu unterziehen, muss man nicht zwangsläufig in eine medizinische Einrichtung gehen. Gerade in den letzten Jahren gibt es auf dem Markt zahlreiche erschwingliche Lichttherapie Lampen für den Einsatz zu Hause. Sehr oft werden diese Lampen auch als Lichtdusche oder als Tageslichtlampe bezeichnet. Empfehlenswert ist hier die Beurer Tageslichtlampe. Egal wie die Bezeichnung lautet, gemeint ist in jedem Fall eine Lichttherapie Lampe. Damit solch eine Lampe auch medizinisch wirksam ist, sollte auf eine Helligkeit von 2500 – 10000 Lux geachtet werden. Mittlerweile gibt es am Markt auch zahlreiche Nachttischlampen mit Tageslicht oder sogenannte Lichtwecker, die zwar die Stimmung am Morgen verbessern, aber nicht als echte Lichttherapie eingesetzt werden können.

Die richtige Anwendung einer Lichttherapie Lampe

Eine Lichttherapie Lampe sollte täglich genutzt werden. Dazu setzt man sich einfach vor diese Lampe und schaut nicht starrend in das Licht. Als ideale Dauer werden Zeiten von 30 Minuten bis 2 Stunden genannt, wobei hier die Anwendungsdauer aber auch stark von der Entfernung zur Lampe abhängig ist. Sitzt man näher vor der Lampe, dann ist die Anwendungsdauer sicherlich geringer, als wenn man solch eine Lampe einfach im Raum anzündet. Vor der ersten Anwendung der Lichttherapie Lampe sollte man ausführlich die beiliegende Beschreibung lesen, denn hier bekommt man ausführliche Informationen und Tipps zur täglichen Behandlungsdauer mit der Lichttherapie Lampe. So sollten zum Beispiel bei einem abstand von 10 – 20 cm von der Lampe und einer Lichtstärke von 10000 Lux pro Tag etwa 30 Minuten eingeplant werden. Nutzt man hingegen eine Lampe mit 2500 Lux und hat einen Abstand zu dieser von ca. 50 cm, erhöht sich die tägliche Behandlungsdauer schon auf 2 Stunden. Die idealen Abstände zur Lichttherapie Lampe liegen bei 30 cm. Während man sich vor der Lichttherapie Lampe aufhält, kann man durch aus leichten Tätigkeiten wie zum Beispiel lesen, stricken oder auch telefonieren nachgehen. Wichtig ist nur, dass man regelmäßig in Richtung der Lampe schaut.

Gesundheitliche Auswirkungen der Lichttherapie

Sicherlich ist Licht nicht gleich Licht. Nutzt man also eine weiße Lichttherapie Lampe, dann wird das Tageslicht mit dem vollen Farbspektrum simuliert. Gerade der blaue Lichtanteil sorgt bei den Menschen für etwas Positives. Die Ultraviolettstrahlung wird bei einer Lichttherapie Lampe herausgefiltert. Aus diesem Grund eignen sich die Lichttherapie Lampen auch nicht zum Bräunen ähnlich einem Solarium. Als Nebenwirkung der Lichttherapie werden vereinzelt ein gesteigerter Tränenfluss und eine leichte Reizung der Augen genannt. Es kann auch zu trocknen Augen und Schleimhäuten führen.

Wann wirkt die Lichttherapie am besten?

Der ideale Zeitpunkt für den einsatz von Lichtgeräten ist direkt nach dem Aufstehen oder vor dem Frühstück. Die tägliche Lichtdusche sollte hierbei zu einer Art Ritual werden, denn das Licht einen starken Einfluss auf den Tag-Nacht-Rhythmus des Menschen. Es ist also nicht empfehlenswert sich am Abend vor die Lichttherapie Lampe zu setzen, denn dies kann zu Einschlafstörungen führen.

Quelle: apotheken-umschau.de

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*