Bester Entsafter

Selbst hergestellte Fruchtsäfte stehen hoch im Kurs, da sie sich aus unterschiedlichen Früchten selber herstellen lassen, weitaus besser schmecken als industriell hergestellte Säfte und vor allen Dingen viele Vitamine enthalten. Wer eine Saftpresse kaufen möchte, sollte vor allen Dingen einen besonderen Blick auf die Saftausbeute haben. Denn im Vergleich hat sich klar herausgestellt, dass es hier große Unterschiede gibt. Ein besonderer Komfort ergibt sich daraus, dass nach dem Entsaften die Teile des Gerätes in der Spülmaschine gereinigt werden können. Um die unterschiedliche Geräte am Markt miteinander vergleichen zu können sind hier einige wichtige Kriterien zu finden. Nur ein guterEntsafter sorgt für eine große Ausbeute an vitaminreichem Saft.

Auf welche Kriterien sollte beim Entsafter Kauf genau geschaut werden?

Der „Bester Entsafter Test“ zeigt deutlich auf, dass es zwei unterschiedliche Möglichkeiten gibt, um Obstsaft zu gewinnen. Zum einen kann der Saft durch pressen hergestellt werden und zum anderen mithilfe der Zentrifugalkraft. Gemüsesaft, Birnensaft, Mangosaft, Multivitaminsaft, Kiwisaft und Tomatensaft lassen sich mit beiden Varianten gewinnen, da sie einen hohen Anteil an Flüssigkeit haben und im Fleisch nicht so hart sind. Anders sieht es bei Äpfeln und Gemüse aus. Dafür kommt eine Saftpresse zum Einsatz. Wie bei allen anderen Dingen auch, sollte beim Kauf eines Entsafters nicht am Preis gespart werden. Geschaut werden sollte viel mehr, dass ein Entsafter folgende Punkte erfüllt, um als bester Entsafter werden zu können.

Unser Entsafter Testsieger 2015

entsafter

Name: Philips HR1869/01 Entsafter

Preis: ab 109 Euro auf Amazon.de [jetzt anschauen]

  • Gemüse & Obst bis zum letzten Tropfen
  • 2,5 Liter auf einmal
  • kein Vorschneiden der Zutaten
  • einfache Reinigung
  • Geschwindigkeitsregler mit 900 Watt Motor

Auf die maximale Leistung kommt es bei einem guten Entsafter an!

Die Motorleistung des Gerätes ist ein ausschlaggebender Faktor, um als bester Entsafter aus dem Vergleich hervorzugehen. Geräte, die kaum mehr als 20 Watt bereitstellen, sind in der Kategorie empfehlenswerte Entsafter nicht zu finden. Wer vielseitig Obst und Gemüse zu Saft verarbeiten möchte sollte schauen, dass der Entsafter über eine Leistung zwischen 700 und 1500 Watt verfügt, damit beste Ergebnisse erzielt werden können. Durch eine hohe Leistungsstärke wird die Zubereitungszeit deutlich verringert. Zudem ergibt sich eine deutlich höhere Saftausbeute, welche ein bester Entsafter bereitstellen sollte. Denn nur dadurch können selbst harte Gemüsesorten problemlos und ohne Reste entsaftet werden.

Bester Entsafter mit großer Einfüllöffnung

Ein weiteres wichtiges Kaufkriterium ist die Einfüllöffnung. Denn diese stellt sicher, dass auch ohne große Vorbereitung und viel Schneidearbeit schnell und einfach Saft hergestellt werden kann. Über die Öffnung lässt sich das Gemüse und Obst einfach einfüllen. Daher ist der bester Entsafter mit einem großen Einfüllschacht ausgestattet, wie der Vergleich gezeigt hat.

Gewicht des Entsafters

Wenn Entsafter aus Edelstahl gefertigt werden, bringen sie vielfach ein recht hohes Gewicht auf die Waage. Dieses hat sowohl Vor- wie auch Nachteile. Ein guter Entsafter mit einem hohen Gewicht verrutscht nicht so schnell, dafür ist er aber unhandlich und schwer, wenn es darum geht, ihn zu transportieren.

Fassungsvermögen von Fruchtfleisch und Saft in Liter

Da beim Pressen von Säften Fruchtfleisch entsteht, welches nicht in den Saft gelangt, sollte darauf geachtet werden, dass der Fruchtfleischbehälter groß genug ist. Zudem ist es wichtig, dass er sich unkompliziert und problemlos entleeren lässt. Ein Entsafter mit einem Tresterbehälter von 1,6 L kann ruhigen Gewissens als bestes Gerät bezeichnet werden.

Wer sich Entsafter anschaut wird feststellen, dass die Positionierung der Saftbehälter unterschiedlich ist. Einige Geräte verfügen über einen innenliegenden Saftbehälter, andere sind mit außenliegenden ausgestattet. Letztere haben den Vorteil, dass sie schnell zugänglich sind und sich einfach entnehmen lassen. Interessant sind auch die Geräte, die eine Ausgießer-Vorrichtung bereitstellen, sodass der Saft direkt in ein Glas gepresst werden kann.

Anzahl der Geschwindigkeitsstufen und Überhitzungsschutz

Ein wichtiger Punkt, um als bester Entsafter aus dem Vergleich hervorzugehen sind unterschiedliche Geschwindigkeitsstufen, mit denen das Obst und Gemüse gepresst wird.

Die besten Entsafter verfügen über zwei Geschwindigkeitsstufen, um unterschiedliche Konsistenzen zu Saft zu verarbeiten. Zudem sollte das Gerät über einen Überhitzungschutz verfügen. Dieser schaltet das Gerät automatisch ab, wenn die hohe Füllmenge den Motor so belastet, dass er zu heiß wird.

Umdrehung der Schnecken

Damit der gepresste Saft eine hohe Qualität und viele Vitamine enthält, darf die Drehzahl der Schnecke nur sehr gering sein. Wer sich einen Zentrifugalentsafter zulegen möchte wird feststellen, dass hier eine größere Drehzahl vorhanden ist. Dadurch ergibt sich ein schnelleres Arbeiten mit einer größeren Saftausbeute.

Qualität des Entsafters

Beim Kauf eines Entsafters sollte auch auf die Qualitätskriterien geachtet werden. Im Ratgeber und Testbericht gibt es für die richtige Entscheidung viele Hilfestellungen. Denn die Ergebnisse zeigen deutlich, welches Gerät ruhigen Gewissens als bester Entsafter bezeichnet werden kann.

Bester Entsafter – Pro und Contra

Pro:
  • Guter Entsafter ermöglicht das Verarbeiten von großen Mengen Ost und Gemüse
  • Frischgepresster Saft unterstützt eine gesunde Ernährung
  • Die Zubereitung von frischen Säften ist leicht zu bewerkstelligen
  • Vielfältige Weiterverarbeitung von Gemüse- und Obst
  • geringer Zeitaufwand für die Herstellung
  • Kostengünstige Herstellung
Contra:
  • Nur für bestimmtes Obst und Gemüse geeignet

Der beste Entsafter aus dem Test 2015 bietet die Möglichkeit eine Vielzahl von Säften herzustellen, wo alle Vitamine erhalten bleiben.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*